Integration of Robots mit der EyeVision Software

Die EyeVision-Bildverarbeitungssoftware enthält Befehle, die die Kommunikation und Steuerung eines Universalroboters ermöglichen. Dabei ist keine aufwendige Programmierung nötigt, da ein Befahl ausreicht um die erforderlichen Aufgaben an den Roboter zu senden.

Die zahlreichen Befehle der EyeVision Software erleichtern RobotVision-Lösungen in 2D, 3D oder sogar Wärmebildkameras in Kombination mit einem UR-Roboter erheblich. Aufgaben wie zum Beispiel das Kommissionieren von Behältern können daher mit nur wenigen Mausklicks gelöst werden. Die Integration eines Roboters läuft wie folgt ab:

Ein Bauteil und dessen spezifischen Ausrichtung wird eingelernt. Die EyeVision Software erkennt nun jedes Bauteil, das genauso positioniert ist, und sendet die Position der Objekte über ein UR-Befehl an den Roboter. Der Roboter kann die Objekte nun lokalisieren, greifen und aufnehmen.

 

Mit dem UR-Befehl ist es auch möglich, eine automatische Inspektion der Bauteile in verschiedenen Phasen durchzuführen. Die EyeVision Software sendet dann dem Roboter die Position, an der die Kamera als Nächstes prüfen soll. Daraufhin bewegt der Roboter den Sensor in diese Position, wo ein Bild aufgenommen und anschließend von der Software ausgewertet wird. Dieser Vorgang ist sehr schnell, da er nur ein paar Millisekunden andauert.

 

Durch die enorme Kompatibilität unserer EyeVision Software könne Sie jeden beliebigen 3D-Sensor, Farb- oder Graubildkamera, sowie einige Wärmebild- und Hyperspektralkameras verwenden. Zudem bietet Ihnen die EyeVision UR-Unterstützung einen einfachen Zugriff auf RobotVision-Lösungen. Sie als Benutzer können sogar zwischen der Verwendung eines PCs, eines eingebetteten oder eines intelligenten Kamerasystems für Ihre Bildverarbeitungsaufgabe wählen.

 

Erfahren Sie mehr über Integration of Robots mit der EyeVision Software auf unserer Homepage oder unserem YouTube Kanal!

 

Spread the love

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.