EVT Bottle Cork Inspector

Mit dem Cork Inspector gibt es ein neues Mitglied in der Beverage Inspection Serie. Damit können Korken in z.B. Weinflaschen geprüft werden, ob sie richtig sitzen, ob sie zu weit hervorstehen, oder zu tief drin stecken.

Das System basiert auf der EyeVision Software und lässt sich leicht an eigene Anwendungen anpassen. Die Hardware besteht aus einem EmSys Rechner und einer Industriekamera der unterstützten Hersteller wie z.B. Allied Vision Technologies, Balser, Baumer, Teledyne Dalsa, Flir, etc.

Broschüre EVT Bottle Cork Inspector

Vorkonfiguriert oder Machine Learning

Der Cork Inspector besitzt bereits vorkonfigurierte Flaschentypen und kann an neue Typen angepasst werden. Alle Flaschentypen sind im Leitsystem verfügbar. Alternativ kann über Machine Learning, die Anlage automatisch anhand der Flaschentypen adaptiert werden.

Features Bottle Cork Inspector

Vorkonfigurierte Flaschentypen oder Machine Learning Modul Schnittstellen: GigE, USB, RS232, RS485
Einfache Einbindung in:

  • Trackersystem
  • SCADA
  • SPS
Kommunikationsprotokolle für:

  • Profinet
  • OPC UA
  • Modbus
  • UDP & TCP/IP
Stand-alone System Headless System

 Tracker-Protokoll

Über Hardwareschnittstellen kann mit einem Tracker-System sowie SCADA oder einer SPS kommuniziert werden. Mit dem Tracker-Protokoll können unterschiedliche Trackerboards und -systeme in den Prüfablauf integriert werden.

Stand-alone oder headless System

Das Stand-alone-System gibt es mit Benutzeroberfläche und kann vor Ort eingerichtet werden. Das headless System wird vom Leitrechner aus remote programmiert um bereits existierende Anlagen nachrüsten zu können.

Mehr zum EVT Bottle Cork Inspector